Da kann ich was bewegen.*

* Ehrenamtlich oder
mit meiner Spende

Einfach da. Für alle.
Bahnhofsmissionen sind da, wenn das Leben entgleist oder das Reisen beschwerlich ist. Für viele Menschen sind sie erster oder oftmals auch letzter Anker in der Not. In den Bahnhofsmissionen sind alle willkommen – unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht, Status oder ihrem Anliegen. Und dies ohne Termin oder Erwartungen.

Einfach da. Auch in Krisen.
Pandemie, Flüchtlingskrise, Katastrophen. Die Bahnhofsmissionen halten ihre Türen offen und helfen – flexibel, kompetent und mit Herz.

Nur mit vielen Spenden und grossem ehrenamtlichen Engagement ist diese Unterstützung möglich. Helfen auch Sie!

Jetzt Spenden

Ehrenamtlich engagieren

Sie möchten sich gerne ehrenamtlich bei uns engagieren? Dann wenden Sie sich an die Bahnhofsmission in Ihrer Nähe:

Aschaffenburg

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 06021 - 337134
Web: www.invia-aschaffenburg.de

Augsburg

Telefon: 0821 - 519238

Katholisch:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.der-sozialmarkt.de/hilfe-beratung/bahnhofsmission/bahnhofsmission

Evangelisch:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.diakonie-augsburg.de/de/rat-hilfe/arbeitslosigkeit-geldsorgen-sonstige-notlagen/bahnhofsmission-augsburg

Erlangen

Telefon: 09131 - 6301360
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.diakonie-erlangen.de

Hof

Telefon: 09281 - 3936 


Katholisch:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.caritas-hof.de/einrichtungen/bahnhofsmission

Evangelisch:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Web: www.diakonie-hochfranken.de

Ingolstadt

Katholisch:
Web: www.caritas-kreisstellen.de/alle-kreisstellen/ingolstadt/unsere-dienste/bahnhofsmission/bahnhofsmission

Evangelisch:
Telefon: 0841 - 309-500
Mobil: 0151 - 28174118
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: dw-in.de/bahnhofsmission-mobil

Lindau

Telefon: 08382 - 7500185
Mobil: 0176 - 61723029
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

München

Telefon: 089 - 594576
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: http://www.bahnhofsmission-muenchen.de

Nürnberg

Telefon: 0911 - 22996
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: https://www.invia-nuernberg.de/bahnhofsmission/
Web: https://www.stadtmission-nuernberg.de/ich-brauche-hilfe/beratung-und-begleitung/krisen-und-nothilfen/bahnhofsmission/

Passau

Telefon: 0851 - 52844
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.caritas-passau.de/hilfe-und-beratung/bahnhofsmission

Regensburg

Telefon: 0941 - 57961
Mobil: 0151 - 23612636
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: http://www.bahnhofsmission-regensburg.de/

Schweinfurt

Telefon: 09721 - 85950
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Katholisch:
Web: www.invia-wuerzburg.de/leistungen-und-einrichtungen/bahnhofsmission

Evangelisch:
Web: www.hilfe.diakonie.de/hilfe-vor-ort/einrichtung/bahnhofsmission-schweinfurt-bahnhofsgebaeude-97421-schweinfurt

Würzburg

Telefon: 0931 - 73048800
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.bahnhofsmission-wuerzburg.de

Karte
socken

Wärme spenden

Das ist in den Wintermonaten in den bayerischen Bahnhofsmissionen in vielerlei Hinsicht wichtig. Jetzt haben nicht nur Schlafsäcke und Isomatten Hochkonjunktur. Auch Mützen und dicke Socken sind sehr gefragt. Und natürlich auch immer ein warmer Platz zum Aufwärmen bei einer heißen Tasse Tee und einem netten Gespräch.

Die Not zieht immer weitere Kreise. Auch Menschen, die sich zuhause die Heizung nicht mehr leisten können, genießen die wärmende Atmosphäre.

Foto: Ulla Kunkel-Kolb, Bahnhofsmission Aschaffenburg

Einfach da. Auch für mich.

Notversorgung

Fast täglich kommt Bruno in die Bahnhofsmission – auf eine Tasse Tee, ein Brot und ein Schwätzchen mit den Mitarbeitenden. Er wohnt mal hier, mal da. Oft reicht sein Geld nicht mal fürs Essen. Der Gang zum Bahnhof ist sein einziger Halt.

Viele Menschen können sich das tägliche Brot nicht mehr leisten. In der Bahnhofsmission werden sie mit dem ­Nötigsten versorgt, einem Stück Brot, einer Tasse Kaffee oder Tee, einer warmen Jacke oder trockenen Socken.

Die Pandemie und die dramatisch steigenden Preise der letzten Zeit haben viele arm gemacht. Das spüren die Bahnhofsmissionen deutlich. Die Zahl der Hilfesuchenden ist drastisch gestiegen und der Bedarf an Versorgung explodiert.

Soziale Begleitung

Pandemie und Inflation haben ihm den Rest gegeben. Wochenlang allein in der Wohnung. Und inzwischen auch keine Arbeit mehr, keine Arbeits­kollegen. Einfach unter Menschen sein am Bahnhof und in der Bahnhofsmission. Ein kleiner Trost in schweren Zeiten.

Vielen Menschen fehlt es nicht nur am Essen oder Geld zum Leben. Sie sind einsam, haben Ängste und kommen mit dem Leben kaum noch zurecht.

In der Bahnhofsmission sind sie immer willkommen. Ein offenes Ohr der Mitarbeiter:innen, ein aufmunterndes Wort und eine Tasse Tee geben ihnen Halt und Hoffnung.

Mobilität

Seit kurzem ist Maria S. verwitwet. Seither fällt ihr alles schwer, selbst der Besuch bei ihrer Schwester in der Stadt. Mit Hilfe der Mitarbeitenden der Bahnhofsmission hat sie schon zweimal die Zugfahrt geschafft. Und es ergab sich ein richtig nettes Gespräch. Das hat ihr Mut gemacht.

Sie möchten ihre Kinder, Enkel oder Freunde besuchen, ­müssen in die Arbeit, zur Reha, in die Klinik oder möchten mit mehreren Kindern sicher in den Urlaub fahren.

Wenn Bahnfahren beschwerlich ist, unterstützen die Bahnhofsmissionen. Sie geben Auskünfte und bieten Orientierung, helfen beim Ein-, Aus- oder Umsteigen und auch in Notlagen unterwegs.

Alltagsnöte

Tom ist mit seinen drei Kindern im Zug unterwegs. Einer an der Hand, eine im Kinderwagen und der dritte ein Springinsfeld, der kaum zu bändigen ist. Da ist er froh über die Wickelmöglichkeit, eine kurze Rast in der Bahnhofsmission und die helfende Hand beim Umsteigen.

Bei den Bahnhofsmissionen erhalten auch Menschen mit ganz alltäglichen Problemen Unterstützung: Akku leer, Koffer weg, Anschluss verpasst. Und auch alle, die mal eine kurze Pause benötigen oder wenn Reisen beschwerlich ist.

An einigen Standorten können Frauen mit Kindern sogar über Nacht bleiben, bis klar ist, wie es weitergeht – auf der Reise oder im Leben. Bahnhofsmissionen sind ein wichtiger Schutzraum für sie.

Einfach da. Dank Ihrer Spende.