Jugendliche kochten für Gäste der Hofer Bahnhofsmission. Foto: Diakonie HochfrankenHof. Tausche Schulbuch gegen Suppenschöpfer: Schülerinnen und Schüler aus der 10. Jahrgangsstufe der Johann-Georg-August-Wirth-Realschule in Hof bekochten im Februar die Gäste der dortigen Bahnhofsmission.

Viermal, immer dienstags, bereiteten die Jugendlichen in der Küche der Einrichtung reichlich Eintopf für sozialschwache Menschen. Ob Kartoffelsuppe, Krautsuppe oder ungarischer Paprikaeintopf - die warmen Mahlzeiten kamen ebenso gut an wie das Engagement nach Schulschluss. Für das Thema Obdachlosigkeit waren die jungen Leute im Unterricht sensibilisert worden.